* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



All you want to know about me: It's my life!

* Themen
     Liebe
     Alles Mögliche
     Freunde
     Schule

* mehr
     *that's me*
     *ma favs*
     **Kullerkeks**
     sinnlose Gespräche xD
     Klassenfahrt
     spezial
     Insider
     ~To do~
     Mein A-B-C
     my songs a-z
     Nevio Live

* Links
     Thies-Schatziii!
     Svennyyy
     Lisiiiii
     Robert Huth


Finnished! You've left my world! Want more? - Ask me ;-)





Bedenken

 

Ich lebe seit ca. einem Monat in einer festen Beziehung. Natürlich kann man da noch nicht von wahnsinnig großer Erfahrung reden, aber doch wir hatten auch schon den ein oder anderen kleinen Streit. Ich denke, dass das vor allem an mir lag. Denn am Anfang hatte ich ziemliche Bedenken, ob ich das alles wirklich will und ob er wirklich der Richtige für mich ist.

 

 

Die Schuld

 

Dieses Gefühlschaos bekam mein armer Freund dann auch am eigenen Leib zu spüren. Ich ließ ihn emotional nicht an mich ran, mied Körperkontakt und wandte mich aus heiterem Himmel einfach von ihm ab. Außerdem war ich viel zu schnell beleidigt. Im Endeffekt tut mir das alles unendlich Leid. Denn er kann ja nicht wissen, was in mir vorgeht.

 

 

Gedanken

 

Und genau dieser Punkt machte es mir leichter dieses riesige Chaos zu ordnen. Ich meine, er behandelt mich mit Respekt, leugnet mich nicht und ignoriert mich nicht vor seinen Freunden. Ich kann bei ihm ganz ich selbst ein, denn er nimmt mich wie ich bin und versucht nicht mich zu ändern. Ich kann mit ihm über alles reden, weil er mich ernst nimmt. Vor allem aber ist er immer für mich da. Selbst mitten in der Nacht. Ich war trotzdem nicht zufrieden. War das alles?

 

 

Wahrheit

 

Den wichtigsten Punkt, der der wirklich alles andere in den Schatten stellt, ich hatte ihn vergessen. Die Liebe. Ich hatte mich mit diesem Thema nie auseinander gesetzt. Meine ganzen 17 Lebensjahre nicht. Jetzt stürzte es alles auf mich hinunter. Ich war wirklich gezwungen mich damit zu beschäftigen. Nun gut. Was ist überhaupt Liebe? Plötzlich wurde ich sehr unsicher. Ich war eigentlich schon fest davon überzeugt, dass diese Beziehung nicht richtig war. Dann dachte ich an ihn und an die Gefühle die diese Gedanken auslösen. Wenn er mich in den Arm nimmt, dann fühle ich mich total geborgen und sicher. In seiner Nähe bin ich immer glücklich. Und was meine Gefühle am meisten bestätigte: Wenn ich ihn eine längere Zeit nicht sehe, dann vermisse ich ihn wahnsinnig. Kurzum: Ja ich liebe ihn. Ich liebe ihn sehr und ohne ihn würde ich mich mehr als leer fühlen.

 

 

Erkenntnis

 

Und genau in diesem Moment merke ich, wie unfair ich mich ihm gegenüber verhalten habe. Doch ich bin auf dem besten Wege alles besser zu machen.

21.11.07 22:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung